Dienstag, 13. Oktober 2015

Lange her...

Hola,

lange her, seitdem ich von mir hören lassen haben. Und es ist schon lange her, dass ich hier angekommen bin. Schon mehr als 2 Monate sind vergangen und nun sitze ich hier in meinem neuen Zimmer, in einem neuen Land, einer neuen Sprache und einer neuen Familie und ich bin glücklich! So glücklich! 
Es ist schon so unfassbar viel passiert und die ersten 1 1/2 Monate musste ich ohne Internet zu Hause leben, daher auch keine Einträge.  
Jetzt ist die Frage, wo ich anfangen soll, aber es gibt nun schon keinen richtigen Anfang mehr. Naja also schon der Abflug war der Anfang meines Abenteuers. 22 Stunden die ich ausschließlich am Flughafen oder im Flugzeug verbracht habe. Und diese 22 Stunden waren lang und schlaflos. Aber es war schön alle meiner Vorbereitungstagung, die ebenfalls nach Chile fliegen, wiederzusehen. In Santiago sind wir dann auf die Internationalen gestoßen, die sind jedoch unter uns deutschen etwas untergegangen. (16 deutsche, 2 Österreicher, 2 Schweizer - 20, und 20 internationale - insgesamt 40) Nach dem ersten Snack am Flughafen ging es nach Olmue zur Orientationstagung vor Ort. 3 bunt gestaltete und sehr aufregende Tage. Ich bin immer wieder erstaunt wie gut wir Austauschschüler mit einander klar kommen und wie ungehemmt man schon nach einer halben Stunde mit seinen neu gefundenen Freunden lachen kann. Es war eine wunderschöne Zeit, die viel zu schnell verging.
Ich erinnere mich noch genau an mein Gefühl am Abreisetag. Dieses kribbeln im Bauch. Der Vorhang in Santiago, im Büro von YFU, geht auf, der erste Blick schweift über die Fremden chilenen. Bleibt hängen an meiner Gastfamilie. Mein Bruder stand auf dem Stuhl um besser sehen zu können, meine kleine Mutter versteckt hinter anderen. Mein Dauergrinsen war schwer abzuschalten. So aufgeregt war ich dann, als mein Name aufgerufen wurde, ich aufstand und zu meiner neuen Familie ging. Wie verhält man sich? Ich weiß es immer noch nicht. Eine herzliche Umarmung. Hola! Como estas? ... Vamos! Ab zum Auto. Aufregung!
So ging es dann los. Mein Abenteuer in Chile.
Es folgen definitiv mehr Einträge in der nächsten Woche! Über die Schule und den Nationalfeiertag, die Klassenfahrt und alles wichtige was ich hier schon erlebt habe! Aber der Alltag, der so anders aber so normal jetzt schon ist, hat mich mal wieder eingeholt. Jetzt muss ich erstmal für eine Chemie und Mathearbeit lernen.

Chau,
Malwine



"Träume gehen am schnellsten in Erfüllung wenn man aufwacht." (Walt Disney) 

Kommentare: